Wurzerhof Villgratental - geführte Kulturwanderung

Seit 2001 steht das Wurzerhof Ensemble, zu dem eine Getreidemühlealte Sägemühle, Schmiede, eine Waschhütte und eine eigene Kapelle gehören, unter Denkmalschutz. Liebevoll restauriert bieten wir dort eine wöchentliche Führung die alpine bäuerliche Geschichte und Kultur erfahrbar machen.

  • Museum und Geschichten von Früher
  • Ensemble mit Getreidemühle, alte Sägemühle, Schmiede, Waschhütte Kapelle
  • Dauer ca. 1,5 Stunden
Enthalten

Führung durch das Museum mit Geschichten von Früher - ca. 1,5 Stunden

Dauer0 Stunde
Mitzubringen

Informationen über den genauen Ablauf und Treffpunkt werden nach der Buchung mitgeteilt.

TeilnehmerMin. 5 Teilnehmer

Weitere Informationen

Der Wurzerhof im Außervillgrater Winkeltal, etwa zwei Kilometer außerhalb des Dorfzentrums, ist ein bewirtschafteter Bauernhof mit Selbstversorger-Unterkünften und einem Museum, dessen Spuren ins frühe 15 Jahrhundert zurückreichen. Seit 2001 steht dieses Ensemble, zu dem eine Getreidemühle und alte Sägemühle, eine Schmiede, eine Waschhütte sowie eine eigene Kapelle gehören, unter Denkmalschutz. Vom Villgrater Heimatpflegeverein liebevoll restauriert werden heute Führungen am Wurzerhof angeboten, die alpine bäuerliche Geschichte und Kultur erfahrbar machen:

  • In der „Machlkammer“, der Tischlerwerkstätte des Wurzerhofes, waren zeitweise 20 bis 30 Handwerker beschäftigt: Zimmerer, Schuster, Tischler, Forstleute.
  • In der "Waschkuchl" (Waschhütte) werden heute Speck und Würste geselcht.
  • Am Wurzerhof wurde früher Getreide angebaut und mit einer seltenen Dreifachmühle, zu Mehl und Futtermittel gemahlen und Gerste geschrotet. Im Jahr 2000 wurde eine alte restaurierte Mühle in Betrieb genommen, mit der heute Bio-Getreide gemahlen wird.
  • Am Areal des Hofes, am Winkeltalbach, steht eine restaurierte alte Sägemühle: Sie ist denkmalgeschützt und wird für das Zuschneiden von speziellem Holz vor allem für denkmalgeschützte Objekte verwendet.
7,00 €
Wunschtermin auswählen und Erlebnis buchen.